Radio Positive Suisse |
Oltner Holzbrücke steht in Flammen

Oltner Holzbrücke steht in Flammen

In Olten hat die historische Holzbrücke Feuer gefangen. Die Polizei bestätigt einen Einsatz. Meldungen über Verletzte gibt es derzeit keine.

Die Holzbrücke in Olten hat kurz vor Mittag Feuer gefangen. Die Kantonspolizei Solothurn bestätigt eine entsprechende Meldung von Leser-Reportern. Weitere Informationen konnte sie noch nicht mitteilen.

Laut mehreren Lesern begann der Brand in der Mitte der Brücke. «Die Polizei versuchte, das Feuer zu löschen. Aber es windet stark, deshalb schaffte sie es nicht», sagt ein Leser. 

Leser Philip befand sich auf der Brücke, als das Feuer begann. «Zuerst hat es geraucht, dann schlugen Flammen hoch», erzählt er. Die beiden Polizisten seien in der Nähe gewesen und hätten den Brand mit einem Feuerlöscher zu bekämpfen versucht. Mittlerweile würden Teile der Brücke in der Aare schwimmen. Die Flammen seien noch immer zu sehen.

 

Ambulanz vor Ort

Eine andere Leser-Reporterin erzählt, dass es plötzlich zu stinken begann. «Dann rannten plötzlich alle weg. Das Feuer wurde immer grösser und es hat viel Rauch.» Die Feuerwehr sei derzeit daran, den Brand zu löschen.

Die Brücke ist derzeit gesperrt. Es hat überall Rauch, man sieht die Brücke kaum mehr, sagt eine Leserin. Laut ihr sind zwei Ambulanz-Fahrzeuge vorgefahren. Laut der Polizei gibt es noch keine Meldungen über Verletzte.

Die alte Holzbrücke führt über die Aare und verbindet für die Fussgänger und Velofahrer die Altstadt mit der Bahnhofseite. Die heutige Holzbrücke wurde 1803 errichtet. Erstmals erwähnt wurde der Aareübergang im Jahr 1295.

Im August 2012 kam es zu einem Glimmbrand auf der Brücke. Die Ursache war ein technischer Defekt, wie die Brandermittlung ergab. Der Glimmbrand hatte sich innerhalb der Kunststoffröhren der diversen Leitungen entfacht und griff teilweise auf die Holzkonstruktion der Brücke über.

 

 

Quelle: 20 Minuten